Details

Actron - Kommunikationskaskade

Kurzbeschreibung

Im angelsächsischen und mitteleuropäischen Kulturraum werden Informationen nach dem Muster "Muss man wissen" bzw. "Kann man wissen" klassifiziert.

Man erwartet als Informationsempfänger eine Filterung nach Priorität und Wichtigkeit, um effektiv und zielgerichtet zu informieren.

Basierend auf dem Prinzip, das eine Entscheidung nicht mehr leichter fällt, wenn eine gewisse In-formationsfülle erreicht ist, wird in einigen Regelwerken (Paretoprinzip, "Don´t overthink it") darauf gebaut, "die Informationsbeschaffung dann beendet ist, sobald die Grenzkosten der Informations-beschaffung höher werden als der Grenznutzen der Information."
Primärphase: Ramp Up
Autor: CEN
Schwierigkeit: 1
Dauer: 0min - 0min
Weiterlesen: -

Rollen:
-

Tags:

Ziel:

Die Kommunikationskaskade soll helfen, die Kommunikation zu jeder Zeit innerhalb des Projektes zu gewährleisten.

Ergebnis:

Stabile, zeit- und personenunabhängige Kommunikation

Vorbereitung:

Definiere Informationsflüsse

Ablauf:

• Trenne Informationsflüsse nach "Muss man wissen" und "Kann man wissen
• Trenne anschließend die "Muss man wissen"-Informationen in "Zeitkritisch" und "Neutral
• Führe direkte Gespräche bei "Muss man wissen" + "Zeitkritisch"
• Nimm neutrale Informationen in Deine Standardmeetings "Daily/Weekly…"

Tipps:

• In agilen Projekten werden gerne Daily oder Weeklys agehalten. Prüfe, ob dies alle Pro-jektbetroffene informiert.
• Zur Definition des Informationsflüsse kann die Stakeholderanalyse hilfreich sein.

Regeln:

Informationsinhaber müssen die Informationsweitergabe als Bringschuld erachten und eine Filte-rung der Informationsmenge vornehmen

Kritik:

Die Kommunikationskaskade ist vom Verhalten dies Informationsinhabers abhängig.
created:
31.08.2018
edited:
07.12.2018